Mehrwert – So begeisterst du deine Zielgruppe wirklich

Teil I der Reihe: SEO-Tipps für Einsteiger*innen

SEO muss sein! Da kommen gute Webtexter*innen nicht drumherum. Wie schade wäre es doch, wenn z.B. ein toller Blogartikel nicht gefunden wird, weil Google ihn nicht auf dem Schirm hat. In dieser Artikel-Reihe möchte ich deshalb SEO-Neulingen einen einfachen Einstieg in die Umsetzung ermöglichen. Im vorherigen Artikel habe ich bereits einen Überblick über 4 erste wichtige Rankingfaktoren gegeben: Mehrwert, Keywords, Meta-Daten und Usability. Wenn du verstanden hast, worauf Suchmaschinenoptimierung abzielt (nämlich auf die Steigerung der Qualität deines Contents), dann kannst du nun ganz einfach in deine erste Umsetzung starten. Ich liefere dir in dieser Artikelreihe wichtige SEO-Tipps zum direkt selber Umsetzen. Wir starten mit dem Thema „Mehrwert“. Der Artikel enthält eine Checkliste mit Fragen sowie meine Mehrwert-Formel, die du ganz einfach selbst anwenden kannst. Viel Vergnügen beim Lesen und viel Erfolg – wünscht frauweb.

SEO-Tipps Mehrwert
Der Mehrwert ist einer der wichtigsten Rankingfaktoren für Google & Co.
(Quelle/bearbeitet mit: www.canva.com)

Schaffe absoluten Mehrwert

Das Was: Was ist Mehrwert?

Der berühmte Mehrwert – er ist in aller Munde! Zugleich umgibt ihn immer noch etwas Mythisches. Denn: Was genau steckt eigentlich dahinter? Der Mehrwert-Aspekt ist einer der wichtigsten Qualitätsmerkmale guten Contents. Denn er steht für die Frage, wie nützlich der Inhalt letztlich für den Konsumenten ist. Internetnutzer konsumieren Webinhalte aus einem für sie wichtigen, meist ganz spezifischen Grund. Entweder wollen sie informiert, beraten oder unterhalten werden – und das zu einem für sie relevanten Thema. Wenn wir der Intention unserer Zielgruppe Rechnung tragen und in unserem Content jenen spezifischen Mehrwert in Form von Information, Beratung oder Unterhaltung bieten, werden die Leser zufrieden sein. Und das ist das Ziel guten Contents. Bist du also hier, weil du SEO-Tipps haben möchtest? Dann ist der Mehrwert, den ich dir bieten kann, dir diese Tipps auch zu geben. Und dies im bestem Fall mit einem Informationsgehalt, der sogar noch größer ist, als du erwartest hast. Es gilt: Je mehr Mehrwert, desto besser.

Das Warum: Warum ist Mehrwert wichtig?

Warum aber ist nun der Mehrwert ein wichtiger Rankingfaktor für Google und somit würdig, in diesen SEO-Tipps genannt zu werden? Google selbst ist (noch nicht) in der Lage, den genauen Grad der Zufriedenheit eines individuellen Lesers auszuwerten. Aber es gibt für die Suchmaschinen Indikatoren dafür, wie beliebt und gefragt ein Webtext bei den Usern ist. Und demnach: wie hoch Google ihn ranken sollte. Einer dieser Indikatoren lässt sich auf den Mehrwert zurückführen. Denn: Ist dieser vorhanden, werden die Leser den Artikel bis zum Ende lesen, sie werden länger auf der Webseite verweilen. Sie werden zudem eine weitere Handlung vollziehen (z.B. auf Weiterleitungen klicken, den Beitrag kommentieren, liken, teilen, das Kontaktformular ausfüllen oder direkt einen Kauf betätigen.) Die Verweildauer und die Handlungsaktivitäten, die höher sind, je mehr Mehrwert geboten wird, sind für Google klare Erkennungsmerkmale für guten Content.

Die Erfolgs-Formel lautet also:

Mehrwert = Zufriedenheit des Konsumenten → längere Verweildauer, höhere Aktionsrate → bessere Bewertung durch Google & Co. → höheres Ranking in den Suchergebnissen.

Das Wie: Wie gebe ich meinen Leser*innen Mehrwert?

Wie kannst du nun sicherstellen, deiner Zielgruppe den gewünschten Mehrwert zu bieten? Was sind konkrete SEO-Maßnahmen, die du direkt ergreifen kannst? Beachte folgende Fragen bei deiner Content-Produktion: Welches Bedürfnis hat deine Zielgruppe? Was erwarten sie deshalb von deinen Inhalten? Egal, ob du schon einen Text hast oder einen schreiben möchtest, überprüfe ihn dahingehend, ob du die Problemstellung klar benennst. Wird deutlich, welches Problem du behandelst? Dann stelle für deine Leser deutlich heraus, warum sie dieses Problem unbedingt beheben sollten. Was haben sie davon, eine Lösung zu finden? Also: welchen Mehrwert? Dann überprüfe unbedingt, ob du auch wirklich die Lösung für das Problem lieferst. Und das am besten einfach und verständlich. Schaffst du es, deine Leser konkret von A nach B zu bringen? Glückwunsch: Dann hast du ihnen den gewünschten Mehrwert geboten.

Die Weg-Formel lautet demnach:

Problembenennung und -beschreibung → Erklärung der Lösungsnotwendigkeit → konkrete Problemlösung = Mehrwert.

SEO-Tipp Mehrwert: Checkliste

Wenn du einen deiner Texte in Bezug auf den Mehrwert-Aspekt optimieren möchtest, dann beantworte dir zunächst die Fragen aus dieser Checkliste. Danach schaust du, ob du deinen Antworten in deinem Text auch gerecht wirst. Wenn nicht, ändere ihn entsprechend. Nutze die folgende Checkliste auch für alle deine weiteren Content-Produktionen.

  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Was ist das Hauptinteresse/-thema meiner Zielgruppe?
  • Was sind die Bedürfnisse / Wünsche / Fragen / Probleme / Sorgen / Sehnsüchte meiner Zielgruppe? ( = konkretes Thema deines Textes. Im folgenden nenne ich es nur noch „Problem“.)
  • Warum hat meine Zielgruppe ein Interesse daran, ihr Problem zu lösen? Bzw., was nützt es ihnen konkret, eine Lösung zu finden? (Stelle die Notwendigkeit heraus.)
  • Wo stehen sie gerade und wo wollen sie hin? (Stelle dir einen konkreten Weg zum Ziel vor. Du hilfst deiner Zielgruppe von A nach B.)
  • Wie kann ich das Problem lösen? Vor allem: Wie kann ich die Problemlösung möglichst einfach und verständlich rüberbringen?

Meine Mehrwert-Formel:

Wenn du all diese Fragen für dich beantwortet hast, leite daraus eine – wie ich es nenne – Mehrwert-Formel ab. Sie wird dir als Grundlage für deinen Content dienen. Sie besteht aus folgenden Textbausteinen:

Meine Zielgruppe sind …

Sie interessieren sich für …, weil …

Sie stoßen dabei auf das Problem, dass …

Deshalb wollen sie …

Sie sollten ihr Problem lösen, damit …

Meine Problemlösung besteht darin, dass …

Um dir ein möglichst konkretes Praxis-Beispiel für den SEO-Tipp Mehrwert nennen zu können, habe ich diesen Artikel extra sehr genau nach dem Mehrwert-Schema strukturiert, nämlich nach den Fragen: Was (Problembenennung), Warum (Lösungsnotwendigkeit) und Wie (Problemlösung). Meine Mehrwert-Formel lautet entsprechend:

Meine Zielgruppe sind Webtexter (Unternehmer, Freiberufler) und Marketing-Verantwortliche. Sie interessieren sich für das Thema Suchmaschinenoptimierung, weil Online Marketing nur dann erfolgreich ist, wenn die Webseiten auch gefunden werden. Sie stoßen dabei auf das Problem, dass das Thema SEO umfangreich und komplex ist. Deshalb wollen sie einen ersten verständlichen Zugang zur Thematik und ein erstes Grundwissen, um in die Umsetzung zu kommen. Sie sollten ihr Problem lösen, damit ihre Webinhalte höher in den Suchmaschinenergebnissen ranken. Meine Problemlösung besteht darin, dass ich ihnen verständliche SEO-Tipps zur einfachen Umsetzung gebe.

SEO-Tipps – Teil I: Mehrwert – Fazit

Der Begriff Mehrwert ist also gar nicht so nebulös, wie man oft meint. Er steht im Grunde ganz einfach dafür, seiner Zielgruppe genau das zu geben, was sie wollen. Wenn du das schaffst, hast du bereits einen der wichtigsten Rankingfaktoren für Google & Co. erfüllt. Denn: Wenn deine Leser zufrieden sind, werden es auch die Suchmaschinen sein.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung dieses SEO-Tipps zum Thema Mehrwert. Wenn du bereit bist, dich weiteren SEO-Maßnahmen zu widmen und noch mehr dafür tun möchtest, in den Suchmaschinenergebnissen höher zu ranken, dann lese gerne auch die folgenden Artikel zur Reihe. Weiter geht es hier mit „SEO-Tipp 2: Usability“. Bis dahin alles Gute – wünscht frauweb.

Hast du Fragen? Stelle sie mir in den Kommentaren.


Ende des Artikels


Zurück zur Blog- und Artikelübersicht → Klicke hier

Schreibe einen Kommentar